Charleen Kölling siegte bei allen Starts

 
 2013100506Für Charleen Kölling hätte das vergangene Wochenende gerne länger dauern dürfen, sie war beim 43. Internationalen MARU Schwimmfest in Bremen Vegesack erfolgreich und siegte in neuen persönlichen Bestzeiten über 100 Meter Freistil in 1:10,15 Minuten und 100 Meter Rücken in 1:20,52 Minuten, sowie über 50 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen. Für Yannic Ziegler, der sechsmal startete, gab es Gold über 100 Meter Freistil, 50 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling. Einmal Gold gab es für Tatjana Barke über 100 Meter Schmetterling in neuer persönlicher Bestzeit 1:11,81. Max Lindenburger holte sich eine Goldmedaille in seiner Paradedisziplin über 100 Meter Brust in 1:19,70, erstmals unter 1.20,00 Minuten. Julienne Ziegler konnte sich einen kompletten Medaillensatz sichern, Gold bekam sie über 100 Meter Lagen, Silber erreichte sie über 100 Meter Schmetterling und Bronze gelang ihr über 200 Meter Lagen. Zwei Silbermedaillen gewann die DSV 05 Schwimmerin Vera Kemmesies bei internationaler Konkurrenz über 100 Meter Rücken und 100 Meter Freistil.

 

 

Je eine Silbermedaille und eine Bronzemedaille gewannen Mara Anders über 50 Meter Freistil und 50 Meter Brust, Anna Marie Baechler über 100 Meter und 50 Meter Brust, Larissa Engelbart über 100 Meter Brust und 100 Meter Lagen und Moritz Lindenburger über 50 und 100 Meter Freistil. Pia Müller gewann einmal Silber über 100 Meter Lagen. Zweimal Bronze gab es für Alexa Blum über 50 Meter und 100 Meter Rücken. Celine Strudthoff schaffte über 100 Meter Lagen einmal der Bronzeplatz, ebenso wie Carina Czienskowski und Giacomo Haack über 100 Meter Brust. Insgesamt starteten bei dem Wettkampf auf der anderen Seite der Weser 31 Aktive des Delmenhorster Schwimmvereines, bei 115 Einzelstarts gab es 62 neue persönliche Bestzeiten unserer Aktiven, das bedeutet, dass mindestens bei jedem zweiten Start eine Bestzeit geknackt wurde.

 

Persönliche Rekorde oder Jahresbestmarken gab es für Celine Rüdebusch, Anna Blum, Celina D‘Ambrosio, Angelina Dzhumelya, Ronja Kozak, Lilly Schierding, Pia Kemmesies, Lena Anders, Annika Braue, Kira herrlein, Maike Hinrichs, Leon Sänger, Konstantinos Terzis, Andre Schnakenberg und Konstantin Dietz.

 

Die Trainer Talke Schote und Björn Lippel waren mit den Leistungen aller Schwimmerinnen und Schwimmer sehr zufrieden. Bei fast allen Aktiven gab es persönliche Bestzeiten. Björn Lippel sagte, dass die Ergebnisse vom Wochenende waren zum jetzigen Zeitpunkt sehr gut. 

 

Martin Anders, 7. Oktober 2013

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de