Marc Hoffstedt und Yannic Ziegler überragend

 

OstermeetingMannschaftsSiegerDas mit Abstand beste Team beim 19. Ostermeeting in Wardenburg stellte das 41 köpfige Team des Delmenhorster Schwimmvereines von 1905 e.V.. Allen voran Marc Hoffstedt (Jahrgang 1997) und Yannic Ziegler (93) waren am Osterwochenende nicht zu schlagen. Marc Hoffstedt siegte bei allen seiner 13 Starts und wurde in der Allrounder Wertung zweiter hinter seinem Vereinskollegen Yannic Ziegler, OstermeetingMehrkampfSiegerder dominierte nicht nur die Allrounder Wertung, sondern auch die offenen Mehrkampfwertungen über die 50 und 100 Meter Strecken, insgesamt konnte er in den Einzeldisziplinen siebenmal als erster anschlagen.

 

 

 

Ohnehin hatten die DSV Trainer diesen Wettkampf genutzt um die Aktiven auf das bevorstehende Saisonfinale optimal vorzubereiten. Charleen Kölling, Dominik Sartison, Lena Anders, Maike Hinrichs, Marc Hoffstedt, Tatjana Barke und Yannic Ziegler sollten in der Allrounder Wertung über alle 13 angebotenen Strecken antreten, es mussten jeweils die Strecken Freistil, Brust, Rücken und Schmetterling über 50, 100 und 200 Meter, sowie 200 Meter Lagen geschwommen werden. Bei dieser hohen Beanspruchung erzielten die Aktiven sogar noch tolle Bestzeiten. Auffallend war, dass es bei 288 Einzelstarts der DSV Schwimmerinnen und Schwimmer 146 persönliche Rekorde und 57 Jahresbestleistungen gab und sich alle 41 Starter an den Rekorden beteiligen konnten.

 

 

Elfmal Gold und zweimal Silber in den Einzeldisziplinen erhielt Jugendleiterin Tatjana Barke (94), sie schaffte es dabei ebenso bei allen 13 Starts auf das Siegertreppchen. Victoria Dietz (02) und Dominik Sartison (01) gewannen je fünfmal Gold, Lena Anders (99), Sabrina Walter (97) und Andre Schnakenberg (95) schafften es zu viermal Gold, Ronja Kozak(04) und Charleen Kölling (02) holten sich je dreimal Gold. Zweimal ganz oben auf dem Siegertreppchen standen Pia Müller (99), Kira Herrlein (99), Giacomo Haack (98) und Konstantin Dietz (98). Alexa Blum (04) gewann über 100 Meter Schmetterling, Celine Rüdebusch (00) in der 200 Meter Schmetterlingsdisziplin, Annika Braue (99) über 100 Meter Freistil, Maike Hinrichs (99) 200 Meter Brust, Pia Kemmesies (95) über 200 Meter Lagen und Matthias Karrasch (93) über 200 Meter Rücken. Sieben Medaillen bei neun Starts holte sich Mara Anders (03), Zweimal Silber schaffte Adina Stubbe (05). Je einmal Silber gewannen Konstantinos Terzis (02) über 100 Meter Brust, Alina Hafer (03) über 200 Meter Rücken, Yola Biermann (99) über 50 Meter Rücken. Anna Blum (01) freute sich über dreimal Bronze, Angelina Dzhumelya (01) gelang zweimal Bronze. Die jüngste DSV Schwimmer Meret Meyer (06) und Nikita Wiebe (06) erreichten über 50 Meter Freistil eine Bronzemedaille, ebenso wie Nikolai Legler (04) über 50 Meter Schmetterling. Fabian Rose (06), Ilya Dzhumelya (05), Daniel Wiebe (04), Anja Biermann (04), Lilly Schade (04), Lilly Schierding (04), Anna Marie Baechler (02), Celine Strudthoff (02), Celina D‘Ambrosio (01), Leon Sänger (01) und Björn Lippel (78) schwammen zu neuen persönlichen Bestzeiten beziehungsweise Jahresbestzeiten.

 

Martin Anders, 21. April 2014

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de