Tolle Zeiten bei den Landes
   

Mit einem großen Team von knapp 30 Aktiven reiste auch der Delmenhorster Schwimmverein von 1905 in die Landeshauptstadt. Es war der erste Wettkampf als „ein Verein“, wobei Trainer Björn Lippel „keinen Unterschied“ feststellen konnte. „Es war, als seien wir schon immer zusammengewesen“, so Lippel. Mit gleichen, von Trainer Lippel organisierten  T-Shirts wurde dieses Gemeinschaftsgefühl auch nach Außen gezeigt.

In guter Form zeigte sich Charleen Kölling (Jahrgang 2002). Gleich über zwei Strecken verbesserte sie die bisherigen delmenhorster Vereinsrekorde. Über 800 Meter Freistil steigerte sie die bisherige Zeit auf 9:38,36 Minuten und konnte sich damit über Platz zwei freuen. Ebenfalls mit Rekord und Rang zwei kam sie nach 200 Meter Lagen aus dem Wasser. Einen goldenen Auftritt legte sie über 200 Meter Freistil hin.

Neben den Landesmeisterschaften wurden auch der Jugendmehrkampf (JMK) und der Schwimmerische Mehrkampf (SMK) ausgetragen. Beim JMK konnte Jeremy Engelken (06) sein Können unter Beweis stellen und sicherte sich nach sieben Disziplinen Rang 8. Beim SMK werden jeweils drei Distanzen in einer Schwimmlage gewertet. Alexa Blum (04) startete über die Rückenvariante und holte sich einen tollen 4. Platz. Für Lucas Franz (04) ging es über die Schmetterlingsvariante sogar auf das Treppchen. Er holte sich Rang 3.

Mara Anders (03) schwamm über die die 50 Meter Rücken nur knapp am Sieg vorbei und holte sich den 2. Platz. Ebenfalls Silber gab es für Fiora Behnke (98) über 200 Meter Brust in neuer Vereinsjahresbestleistung von 2:50,91 Minuten.

 

 

Mit gleich drei Finalteilnahmen konnte Tatjana Barke (94) ihre Stärke beweisen und sich mit den besten Acht des Landes messen.

Bei sechs Starts schwamm Celine Rüdebusch (00) gleich fünf neue persönliche Bestzeiten und belohnte sich über die 400 Meter Freistil mit der Silbermedaille.

Dominik Sartison (01) konnte sich bei seinen acht Starts nicht nur über reichlich Top Ten-Platzierungen freuen. Über die 200 Meter Brust kam er in 2:44,45 Minuten auf den Silberrang.

Victoria Dietz (02) und Lena Anders (99) holten sich jeweils Bronze über die 400 Meter Freistil bzw. 100 Meter Schmetterling. Für Julienne Ziegler (97) gab es die Bronzemedaille über 200 Meter Rücken.

Mit tollen Bestzeiten kamen Yola Biermann (99), Jeremy Engelken (06), Angelina Dzhumelya (01), Anna Blum (01), Pia Müller (99) und Annika Braue (99) auf Platzierungen unter den besten Zehn.

Neben den Platzierungen in diesem Wettbewerb ging es auch um die Qualifikationszeiten für die Norddeutschen Meisterschaften, die unter anderem Leon Sänger (01) über die 50 Meter Schmetterling knackte.

 

Katharina Hempen, 19. April 2016

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de