Unterbrechung des Ferienalltags: Schwimmer des DSV 05 erfolgreich beim Ostermeeting des Wardenburger SC

Das traditionell am Karfreitag und Ostersamstag stattfindende Ostermeeting des Wardenburger SC ist mittlerweile das größte Hallenschwimmereignis im Oldenburger Land. 25 Vereine aus Osnabrück über Hannover bis Braunschweig meldeten 442 Schwimmer für 2209 Starts zum diesjährigen 11. Ostermeeting in der Wardenburger Schwimmhalle am Everkamp, und 23 der vorwiegend ganz jungen Aktiven des DSV 05 nutzten die Chance, sich der hochkarätigen Konkurrenz zu stellen:
Bei 75 Einzelstarts wurden 54 persönliche Rekorde auf der Kurzbahn erzielt, 5 Gold-, 15 Silber- und 6 Bronzemedaillen versüßten das Osterfest zusätzlich.
ImageMit sechs Starts absolvierte Yannic Ziegler (93) das umfangreichste Programm, dabei war er mit einer Gold- und vier Silbermedaillen und fünf persönlichen Bestzeiten der erfolgreichste DSV 05-Schwimmer. Über 100m Delfin steigerte er sich auf 1:16,22 min und gewann hier souverän, ganz knapp den zweiten Anschlag hatte er über 50m und 100m Freistil (0:30,55 min, 1:06,99 min), 50m Rücken (0:36,74 min) sowie 200m Lagen (2:44,47 min).
Tobias Kluthe (97) startete vier Mal und kam drei Mal aufs Treppchen, er siegte über 50m Rücken (0:51,05 min) und wurde Zweiter in 50m Freistil (0:40,64 min) und 50m Delfin (0:51,69 min).
Alexander Martens (94) steigerte sich bei allen Starts, besonders erfolgreich absolvierte er die 200m Lagen – in 3:02,13 min wurde er hier Erster, über 50m Rücken holte er in 0:39,23 Silber, 200m Freistil (2:40,56 min) beendete er als Vierter.
ImageAndre Schnakenberg (95) präsentierte sich topfit, in persönlichen Bestzeiten siegte er über 200m Lagen (3:03,64 min) und wurde Zweiter über 50m Rücken (0:42,91 min).
Auch Matthias Barz steigerte sich bei seinem Start über 200m Freistil, in 2:49,40 min wurde er Zweiter.
Alexander Mika (88) errang über 100m Rücken in 1:12,68 min ebenfalls eine Silbermedaille.
Philipp Klaus (93) steigerte sich unter anderem über 50m Rücken, in 0:38,30 min schwamm er hier zu Bronze.
Auch der Trainer der LG1, Björn Lippel (78), wurde vom Wettkampffieber gepackt, er startete über 50m Freistil und 50m Delfin, hier erreichte er in 0:30,14 min einen dritten Platz.
Jennifer Wichmann (94) konnte sich über 200m Lagen (3:03,60 min) in die Siegerliste eintragen, in 100m Freistil (1:15,29 min) kam sie auf den dritten Rang.
Julienne Ziegler (97) holte zwei Silbermedaillen über 50m Freistil (0:38,65 min) und 50m Rücken (0:46,14 min).
ImageCharis Ralle (97) steigerte sich bei ihren drei Starts jedes Mal und wurde Zweite über 50m Brust (0:50,17 min) sowie über 50m Delfin (0:48,42 min).
Ebenfalls zu Silber schwamm Tatjana Barke (94) über 200m Brust in persönlicher Bestzeit von 3:21,10 min.
Franziska Martens (96) verbesserte ihre Zeit über 200m Rücken auf 3:34,02 min und gewann hierfür Bronze.
Einen Medaillenrang erreichte schließlich noch Vera Kemmesies, in 200m Rücken (3:09,35 min) kam sie auf den dritten Platz.
Mit guten Platzierungen und persönlichen Rekorden war dieser Wettkampf auch für die übrigen DSV 05-Aktiven Pia Kemmensies, Kaya Haßlinger, Marina Mann, Jennifer Rockholz, Maral Shaigan, Nele Kozak, Michelle Sänger, Daniel Schnakenberg und Philip Burwinkel ein Erfolg.

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de