Schwimmen: Rekorde und Quali-Zeiten

DSV-Team überzeugt in Osnabrücker Bad

Cz Delmenhorst. Nach der Sommerpause schnitten 41 Schwimmer des Delmenhorster Schwimmvereins sehr erfolgreich im Niedersachsenbad in Osnabrück ab. Die Aktiven erschwammen neben vielen Qualifikationszeiten für die Bezirksmeisterschaften in Meppen und die Landesmeisterschaften in Goslar auch Pokale in der Mannschaftswertung und im Mehrkampf insgesamt 105 Bestzeiten bei 140 Starts.
Spitzenleistungen zeigte Björn Lippel (78). Er schwamm Delmenhorster Rekorde über 100m Lagen in 1:06,32 und über 50m Freistil in 0:25,45. Außerdem schmückte er sich mit Silber über 50m Delphin (0:28,88), 50m Brust (0:35,36) und Bronze über 50m Rücken in 0:31,32. Feliks Mackenthun (78) wurde Erster über 50m Brust in 0:34,54 und Dritter über 50m Freistil in 0:26,25. Christoph Schmeyer (87) schlug über 50m Rücken in Silberzeit von 0:32,59 und über 50m Freistil in Bronzezeit (0:27,26) an. Paul Knabel (89) holte über 50m Delphin in 0:43,63 Silber und über 50m Freistil in 0:30,35 Bronze.
Jan-Moritz Hochmann (91) glänzte mit einem Sieg über 50m Freistil in 0:33,81 und zweiten Plätzen über 50m Delphin (0:41,75), 50m Rücken (0:41,73) und 100m Lagen (1:29,24).
Bei den Schwimmerinnen überragte Sarina Manott (92) über 100m Lagen in 1:33,69 und über die 50m Strecken: Delphin (0:40,94), Rücken (0:45,13) und Freistil (0:36,14).
Auf den gleichen Strecken holte Carola Brockschmidt (91) Gold: Lagen (1:25,56), Delphin (0:37,09), Rücken (0:39,38) und Freistil (0:34,73) und über 50m Brust gab es Silber in 0:45,18.
Carina Czienskowski (90) stand ganz oben auf dem Treppchen über 100m Lagen in starken 1:23,40 und über 50m Delphin in 0:38,43, über 50m Brust schlug sie in Silberzeit (0:42,95) an. Über 50m Freistil siegte Johanna Hempen (90) in 0:32,10. Hanna Schumacher schmückte sich über 100m Lagen (1:18,33) mit der Gold- und über 50m Rücken (0:37,63) mit der Bronzemedaille. Stina Lange (90) erschwamm zweite Plätze über 50m Delphin (0:38,65), 50m Rücken (0:40,19) und 50m Freistil (0:32,72). Stefanie Brekeller (84) schlug in Silberzeit auf folgenden 50-m-Strecken an: Delphin (0:34,79), Rücken (0:37,54) und Freistil (0:30,86); über 100m Lagen erhielt sie Bronze. Alena Sikken wurde über 100m Lagen Zweite und über 50m Freistil Dritte. Weitere Bronze erschwammen Christina Bohlken (92), Nele Charzinski (89), Tamara Baumann (88) sowie nach langer Pause Carmen Schmeyer (84).
In der 4x50m Freistil- und der 4x50m Lagenstaffel siegten Christoph Schmeyer (87), Feliks Mackenthun (78), Michael Kroker (87) und Björn Lippel (78). Zweite über 4x50m Lagen wurden Hanna Schumacher (83), Tamara Baumann (88), Stefanie Brekeller (84) und Beeke Gildehaus (88) und in der 4x50m Freistilstaffel mit Stefanie Brekeller, Katharina Hempen (88), Beeke Gildehaus und Johanna Hempen (90).