Endlich wieder im Freibad Ganderkesee

 

K1024 Ganderkesee 1Nach einer ziemlich langen Pause (Neubau & Corona)  war das neue Ganderkeseer Freibad Austragungsort für den diesjährigen SVG-Sommer-Cup 2022. Insgesamt machten sich 33 Aktive des DSV05 auf den nicht ganz so weiten Weg ins benachbarte Ganderkesee. Nur der Heimatverein aus Ganderkesee stellte mit 35 Teilnehmer:innen mehr Aktive.
Da viele Wettkampfstrecken ab Jahrgang 2014 absolviert werden konnten, waren alle drei Leistungsgruppen aus Delmenhorst vor Ort. Der Wettkampf dient gleichermaßen für Groß und Klein dazu, einige Erfahrung auf einer 50 Meter Bahn zu sammeln. Zudem ist es für viele der jüngeren Jahrgänge der erste Wettkampf in einem Freibad gewesen.

Die Bilanz kann sich sehen lassen, insgesamt erreichten die DSV05er 85 Podiumsplätze bei 115 Starts.

 

Bei all ihren Starts schafften es folgende Schwimmer.innen immer aufs Podium: Jonte Back, Tales Breuer, Aron Denker, Norwin Denker, Jaron Holik, Emma Kämpfe, Lion Kari, Emelie Marie Maßberg, Taje Kölling, Niklas Meyer, Mira Meyer-Herksen, Alina Novoa, Linnea Plöger, Jana Schumacher, Miguel Tews, Barne Timmer und Jarno Timmer. Zusätzlich schafften es Jonte Back, Lion Kari, Emelie Marie Maßberg und Alina Novoa bei all ihren Strecken auf den obersten Platz des Siegertreppchens.

Talea Breuer gelang es, vier persönliche Rekorde bei vier Starts aufzustellen. Über die 100 Meter Freistil verbesserte sie ihre alte Zeit um mehr als sechs Sekunden auf nun mehr 1:19,29. Ihre Mannschaftskollegin Nia Tamina Heine sicherte sich ebenfalls vier persönliche Rekorde bei der gleichen Anzahl an Starts, besonders erfreulich sind ihre Leistungen über die 100 Meter Freistil wo sich Heine vier Sekunden verbesserte.


Gleiches schafften an diesem sonnigen Wettkampftag auch noch Taje Kölling, Linnea Plöger und Jana Schumacher. Besonders für Jana hätte der Tag kaum besser laufen können. Sie verbessere sich über die 50 Meter Freistil knapp eine Sekunde auf nun mehr 28,16 Sekunden und über die 100 Meter Schmetterling erreichte sie den Zielanschlag in 1:10,60 Minuten und verbesserte sich hier um mehr als sechs Sekunden zu ihrer alten Zeit auf der Langbahn.

Weitere persönliche Rekorde konnten folgende Schwimmer:innen für sich verbuchen: Alexa Blum, Hanna Böhmel, Josefine Gibbels, Lara Grotewohlt, Noelie Hallbauer, Arthur Kammerer, Lew Kammerer, Mayla Krauß, Helen Meyer, Estelle Reichel, Joans Sander, Nina Sophie Schwanitz und Maximilian Wetzel.
Der kommende und somit letzte Wettkampf für diese Saison steht am, 25. und 26. Juni im Wiehebad in Bruchhausen-Vilsen auf dem Programm. Auch hier werden alle Leistungsgruppen vor Ort um neue Bestzeiten kämpfen, ehe die großen Sommerferien vor der Tür stehen.

 

Maximilian Lux, 15. Juni 2022

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de