Erfolgreicher Nachwuchs

 

LMJgKB2022Auf geht’s nach Hannover. So könnte das Motto der 13 Aktiven des DSV05 am Freitag geheißen haben. Zwei Wochen nach den regulären Landesmeisterschaften wurden am Wochenende des 12. & 13.11.2022 die Landesjahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn im Stadionbad in Hannover ausgetragen. Die insgesamt 80 Starts konnten mit herausragenden 70 persönlichen Rekorden abgeschlossen werden.


Im Medaillenspiegel konnte sich der DSV05 den 8. Platz sichern. Wenn die Sortierung der Medaillen aber nach der Summe der erreichten Medaillen ausgefallen wäre, wäre der DSV05 deutlich weiter vorne gelandet.

Das Delmenhorster Schwimmtalent Alina Meyer (2010) konnte nach diesem Wochenende mehr als zufrieden sein. Alina erreichte bei ihren regulären acht Starts, immer einen Platz unter den ersten Zwei. Dabei konnte sie sich über fünf Strecken mit dem Titel Landesjahrgangsmeisterin auszeichnen. Über fünf Strecken qualifizierte sie sich ebenfalls für die Finals. Auf diesen Strecken qualifizieren sich je die schnellsten Schwimmer:innen ohne Rücksicht auf die Jahrgänge. So konnte sich Alina auch gegen ältere Schwimmerinnen, die z.B. im Jahrgang 2009 an den Start gehen, durchsetzen und erreichte Platzierungen zwischen dem 2. und 6. Platz. Im gleichen Jahrgang ging ihre Mannschaftskollegin Jette Meyer an den Start. Sie konnte sich bei jedem ihrer Starts über eine neue Bestzeit freuen. Besonders hervorzuheben ist Jettes Zeit über die 200 Meter Lagen, hier verbesserte sie ihre alte Zeit um fast sieben Sekunden auf nun 2:49,82 Minuten. Einen erfolgreichen Wettkampf konnte auch Taje Kölling im Jahrgang 2009 in Hannover abliefern. Sie berührte das Ziel auch auf jeder Strecke in neuer Bestzeit. Über ihre Paradedisziplin Schmetterling, konnte sie sich nicht nur über die 100 Mete Strecke für das Finale qualifizieren, sie sicherte sich auch über die 200 Meter Strecke den Titel Landesjahrgangsmeisterin in einer neuen Bestzeit von 2:48,48 Minuten.

Bei den Jungs konnte besonders Mattis Meyer im Jahrgang 2011 überzeugen. Der Bruder von Alina sicherte sich sechs Podiumsplätze und krönte sich zweimal zum Landesjahrgangsmeister & dreimal zum Vize-Landesjahrgangsmeister. Besonders über die 400 Meter Strecken purzelten die Sekunden für Mattis. Über die 400 Meter Freistil verbesserte er seine Zeit um mehr als 37 Sekunden. Die 400 Meter Lagen erreichte er in 06:06,38 und damit rund 31 Sekunden schneller als seine alte Bestzeit.

Talea Breuer, Leonel Fischer, Nia Tamina Heine, Jaron Holik, Lew Kammerer, Isabel Maßberg, Kieril Rudko, Jonas Sander und Miguel Tews konnten sich ebenso über mehrere neue Bestzeiten freuen.
Das absolute Jahreshighlight steht kommendes Wochenende in Wuppertal an. Für den DSV05 bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften gehen Hanna Lemmermann, Emma Kämpfe und Yannis Hein an den Start und können so ihre herausragende Saison mit ein paar großartigen Erfahrungen und Ergebnissen krönen.
Der nächste Wettkampf findet Anfang Dezember in Hildesheim statt. Beim Landesentscheid der Staffelmeisterschaften entscheidet sich, für welches Team es zum nächsten Entscheid geht. Eine Woche später endet das Wettkampfjahr 22 für den DSV05 mit dem eigenen Nikolausschwimmen in der GraftTherme in Delmenhorst.

 

Maximilian Lux, 15. November 2022

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de