Auswahlmannschaften starten in Hannover und Berlin

 

K1024 NordländerHannoverFür Hanna Lemmermann ging der November, nach den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften, gleich schwungvoll weiter. Zusammen mit Emelie Maßberg und Alina Meyer konnte sich das Dreiergespann auf den Weg in die niedersächsische Hauptstadt Hannover machen. Die drei Mädchen wurden vom Landesschwimmverband Niedersachsen für den 27. Norddeutschen Jugendländervergleich im Schwimmen von den entsprechenden Landestrainer:innen eingeladen. Hanna konnte das Team Niedersachsen über die 200 Meter Rücken, 100 Meter Freistil, 50 Meter Freistil und 100 Meter Rücken unterstützen. Dabei sprangen für sie leider keine neuen Rekorde raus, aber sie konnte ihre starke Form der letzten Wochen erneut bestätigen. Emelie Maßberg wurde für die 800 Meter Freistil eingesetzt. In einer Endzeit von 10:10,98 lässt sich ihre Zeit durchaus sehen.
Als letzte DSV05erin wurde das Nachwuchstalent Alina Meyer nach Hannover eingeladen. Sie konnte sich über die 100 & 200 Meter Brust, 200 und 400 Meter Lagen unter Beweis stellen und meisterte ihre Aufgaben mit Bravour. Über die 400 Meter Lagen verbesserte sie ihre alte Zeit um mehr als 15 Sekunden, im Schwimmsport eine kleine Welt, sie erreicht das Wendeblech hier in 05:34,06 Minuten. Zudem konnte sie sich über weitere persönliche Rekorde freuen. Das Team Niedersachsen (weiblich Jahrgang 2008-2010) konnte sich gegen die sieben anderen Landesschwimmverbände im Norden durchsetzen und erreichte einen sehr guten 1. Platz.


Parallel wurde in Berlin der 10-Ländervergleich der Landesverbände im großen Schwimmbad der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) ausgetragen. Das Glück hier dabei zu sein, haben für den DSV05 Mattis Meyer im Jahrgang 2011 und Miley Redelfs im Jahrgang 2013. Mattis konnte hier das niedersächsische Team über die 100 Meter Schmetterling, 100 Meter Brust und 200 Meter Lagen repräsentieren. Dabei gelangen ihm zwei neue persönliche Rekorde. Fast vier Sekunden verbesserte er sich über die 100 Meter Schmetterling auf nun 01:24,29 Minuten und über die 100 Meter Brust erreichte er das Ziel fünf Sekunden schneller als seine alte Bestzeit. Für seine Teamkollegin Miley war dieser große Wettkampf ein voller Erfolg. Sie startete über eine Strecke mehr als Meyer und konnte sich über die 50 Meter Rücken, 50 Meter Brust, 50 Meter Freistil und 100 Lagen für das Team Niedersachsen zeigen. Alle Strecken absolvierte sie in einer neuen Bestzeit. Die beste Steigerung gelang ihr über die 100 Meter Lagen, hier konnte sie sich knapp fünf Sekunden verbessern auf 01:35,32 Minuten. Das Team Niedersachsen konnte sich einen großartigen 4. Platz sichern. Der Abstand auf den 3. Platz ist aber sehr deutlich mit 231 Punkten Differenz. Den 10-Lädervergleich konnte das Team aus NRW gewinnen. Die 12 Stützpunkte in NRW spielen bei allen größeren Wettkämpfen in der Republik immer eine gute Rolle.

 

Für die DSV05er geht es am nächsten Wochenende zum Landesentscheid der Staffelwettkämpfe nach Hildesheim, um sich für höhere Qualifikationen zu empfehlen.

 

Maximilian Lux, 28. November 2022

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de