Vier DSV05-Mannschaften erfolgreich

 

Schlag auf Schlag geht es im Moment jedes Wochenende für die Wettkampfschwimmer:innen des DSV05. Am vergangenen 2. Adventswochenende machte sich die Delegation aus vier Mannschaften der 1. und 2. Leistungsgruppe auf den Weg nach Hildesheim, um sich gegen die besten Mannschaften des Bundeslandes zu messen.K1024 DMSJ Land 1

Einen großartigen Auftritt konnte die Jugend B der Damen ins Wasser zaubern. Sie erreichte einen starken 2. Platz. In der Besetzung von Juliana Mühlenhort, Linnea Plöger, Yael Esther Rohde, Emelie Marie Maßberg und Hanna Lemmermann konnte sie namhafte Vereine wie Hannover W98 oder die SSG Braunschweig hinter sich lassen. Das Team um Lemmermann musste sich lediglich der Mannschaft der Eintracht Hildesheim mit knapp 23 Sekunden geschlagen geben. Gerade für Hanna Lemmermann waren die letzten Wochen sehr anstrengend. Seit den Herbstferien ging es für sie fast jede Woche zu einem wichtigen Wettkampf in der ganzen Republik, mit dem Highlight der Deutschen Meisterschaften im November 2022. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung von uns allen, es macht einfach mega viel Spaß mit den Mädels gemeinsam, um Siege zu schwimmen. Für mich sind die DMSJ in Hildesheim immer auch ein Höhepunkt des Jahres, weil wir uns als Mannschaft zeigen und beweisen können“, urteilt Lemmermann nach der Siegerehrung.
Ebenfalls über einen 2. Platz konnte sich die Mannschaft der Männer in der Jugend D freuen. Arthur Kammerer, Miguel Tews, Mattis Meyer, Jaron Holik und Kieril Rudko konnten Mannschaften aus Oldenburg und Braunschweig hinter sich lassen, mussten sich aber deutlich der Mannschaft der SGS Hannover mit mehr als einer Minute Differenz geschlagen geben.


Wenige Sekunden fehlten der weiblichen Jugend C zu einem Medaillenerfolg. Nia Tamina Heine, Isabel Karolin Maßberg, Taje Kölling, Jette Meyer, Emily Gibbels und Alina Meyer mussten sich mit Platz vier begnügen. Trotzdem konnten sie mit ihrer Leistung und der Zeit sehr zufrieden sein. Sie mussten sich den Mannschaften aus Hannover, Braunschweig und Pattensen geschlagen geben, konnten aber einen 4. Platz vor der Mannschaft des VfL Osnabrück erreichen. Die letzte Mannschaft, die für den DSV05 am Start war, ist die Mannschaft der Männer in der offenen Wertung. Am Ende springt ein sehr guter 5. Platz raus. Nur knapp verfehlte die Mannschaft, bestehend aus Lukas Leis, Daniel Scharf, Stefan Lemmermann und Dominik Sartison, den Stadtrekord des Vereins.
Krankheitsbedingt musste die Jugend C der Männer leider auf einen Start verzichten, obwohl die Chancen in diesem Jahr auf einen Medaillenplatz sehr vielversprechend ausgesehen hätten.
Die Jugend E mit ihren zwei Mannschaften hätte bei einer möglichen Ausweitung des Wettkampfes einen souveränen 1. Platz erreicht und hätte sich aller Voraussicht nach ein Ticket nach Berlin geschnappt. Leider ist der Landesentscheid vom Verband aber nicht auf die Jugend E angepasst worden. Trainer Stefan Lemmermann sieht die Situation wie folgt: „Sehr schade, dass die Jugend E in diesem Jahr noch nicht wieder beim Landesentscheid mitschwimmen durfte, weil dieser vor allem Stimmungstechnisch, immer ein Highlight im Jahr ist.“
K1024 Schlittschuh 1Zeitgleich mit dem Wettkampf in Hildesheim konnte Betreuerin Sharina Sarnow eine Jugendaktion in der Schlittschuhhalle Paradice in Bremen organisieren, so konnten auch die Aktiven der Jugend E auf einen schönen Nachmittag in der Eishalle zurückblicken.
Komm
endes Wochenende geht es in der GraftTherme mit dem Nikolausschwimmen weiter. Ein Wettkampf für Groß & Klein der nach Coronapause wieder ausgetragen werden kann.

 

Maximilian Lux, 7. Dezember 2022

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de