Wir sind gekommen....   um zu bleiben!

 Image

 

1. Mädchenmannschaft des DSV 05 sichert sich den Verbleib in der Landesliga

Zu Beginn des Wettkampfes musste Trainer Björn Schote noch zittern, doch am Ende nach grandiosem Kampf stand fest: Mit 18203 Punkten und einem dritten Platz in der Abstiegsrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften auf Landesebene sicherten sich die kampfbereiten Mädels der 1. Mädchenmannschaft des Delmenhorster Schwimmvereins 05 den Verbleib in der Landesliga.

Am Ende des Jahres steht für die eigentlich zum Einzelkämpferdasein verurteilten Schwimmer mit den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen ein besonderes Highlight an: Hier starten die Aktiven als Team auf 17 Einzelstrecken des olympischen Programms, wobei jede Disziplin zwei Mal von verschiedenen Teilnehmerinnen geschwommen werden muss und jede Schwimmerin maximal fünf Mal zum Einsatz kommen darf. Die erzielte Zeit wird in Punkte umgerechnet (Weltrekordzeit = 1000 Punkte), die Mannschaft mit der am Ende höchsten Punktzahl gewinnt. Ein Team besteht aus mindestens acht Aktiven eines Vereins, unabhängig vom Jahrgang.
Dieser Wettkampf setzt besondere Emotionen frei, alle Schwimmer mobilisieren für die Mannschaft ungeahnte Kraft- und Schnelligkeitsreserven. Das zeigte sich auch am vergangenen Sonntag im Nettebad in Osnabrück. Das DSV 05-Team mit Carina Czienskowski, Sarina Manott, Vivien Schröter, Beeke Gildehaus, Tamara Baumann, Katharina Hempen, Katharina Martens, Alena Sikken, Stina Lange und Celine Czerwonka bot eine ansprechende Leistung und steht nun auf Platz sieben in der Gesamtwertung der DMS-Landesliga.
Leistungsträgerin Sarina Manott (92) konnte das Team in dieser Rückrunde nun entscheidend verstärken, mit 3112 Punkten bei fünf Starts fuhr sie das höchste Ergebnis der Mannschaft ein. Dabei konnte sie sich besonders über 50m Delfin (0:30,64 min) und 50m Freistil (0:28,59 min) persönlich steigern.
Carina Czienskowski (90) stand ebenfalls fünf Mal auf dem Startblock, sie erreichte 2986 Zähler und schwamm zu Bestzeiten über 200m Lagen (2:32,35 min), 100m Freistil (1:01,06 min) und 100m Delfin (1:08,11 min).
Die erst kürzlich von Bremen zu ihrem ‚Heimatverein’ DSV 05 zurückgekehrte Beeke Gildehaus (88) unterstützte das Team mit vier Starts und 2187 Punkten, Katharina Hempen (88) war vier Mal im Einsatz, sie sammelte 2124 Punkte, Alena Sikken (91) holte bei vier Starts 1852 Punkte. Je drei Mal schwammen Tamara Baumann (88) mit 1631 Punkten, Vivien Schröter (87) mit 1591 Punkten und Katharina Martens (91) mit 1374 Punkten. Stina Lange (90) schwamm zwei Mal und holte glatte 900 Zähler, Celine Czerwonka konnte über 200m Brust 446 Punkte dazusteuern.

Glücklich feierte die Mannschaft nach der Heimkehr diesen Erfolg bei Pizza im Vereinsheim und schwor sich, den Landesliga-Auftritt im nächsten Jahr nicht zur Zitterpartie werden zu lassen.

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de