Delmenhorster belohnen sich mit guten Zeiten und 21 Landesmedaillen

 

DMSJJugendEmixedDer Landesentscheid der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Jugend (DMSJ) und der Jugend E fand am vergangenen Wochenende im Wasserparadies in Hildesheim statt. Hierfür haben sich im Vorfeld fünf Delmenhorster Mannschaften der Jahrgänge 2001 bis 2009 mit 25 Aktiven qualifiziert. Sie gehören in ihren Altersklassen zu den besten 8 Teams in Niedersachsen.

DMSJJugendAmännlich

Aufgrund enormer Schwierigkeiten bei der Anreise konnte der  vorher angekommene Betreuer beim Hildesheimer Wettkampfgericht einen Startaufschub um 10 Minuten erwirken, das bedeutete dennoch das sich einige verspäteten Schwimmer/innen während der Fahrt mit der Hildesheimer S-Bahn im Sanitärbereich umziehen mussten. Das hat es so vorher auch noch nicht gegeben.

Trotz dieser Widrigkeiten und der fehlenden Einschwimmgelegenheit sprangen die ersten bereits wenige Minuten nach Ankunft im Bad ins Wasser und erreichten auf Anhieb sehr gute Ergebnisse welche sich unter anderem in Verbesserungen der Qualifikationszeiten niederschlug.

Dabei gelang es sogar Leistungsstarke Mannschaften wie Braunschweig, Osnabrück und Hannover diverse Male hinter sich zu lassen.

 

Einige weitere Bilder findet ihr hier

 

Der weiblichen Jugend A (2001-2002) erkämpfte drei Staffelsiege über 4x100 Rücken, 4x100 Schmetterling und 4x100 Lagen. Nach Auswertung aller Zeiten reicht es für Alida Mühlenhort, Charleen Kölling, Victoria Dietz, Anna Blum und Angelina Dzhumelya zu einem beachtlichen dritten Platz.

Auch die weibliche D-Jugend (2007-2008) über 4X50 Meter Schmetterling und die Mixed E-Jugend (2009-2010) über4X50 Meter Rücken durften sich über Staffelsiege freuen.

 In der Endabrechnung erschwamm die Mixed E-Jugend mit Jette Meyer, Noelie Hallbauer, Taje Kölling, Jonas Sander, Lew Kammerer und Leonel Fischer ihre erste silberne Landesmedaille und lagen nur zwei Sekunden hinter der erstplatzierten Mannschaft.

Noch knapper war es bei der weiblichen Jugend- D mit Yael Esther Rohde, Lea-Sophie Baechler, Hanna Lemmermann, Mira Meyer-Herksen, und Jette Kriebisch. Hier fehlte nur eine Sekunde auf das nächst schnellerem Team, dennoch kann man durchaus zufrieden sein mit dem am Ende erreichten dritten Rang.

Der weibliche Jugend- B (2003-2004) gehörten Alexa Blum, Ronja Kozak, Anja Biermann und Mara Anders an. Zum Wettkampf waren sie als 7.schnellstes Team angereist und als 6.bestes Team standen sie am Ende im Ergebnisprotokoll.

Die einzige männliche Mannschaft der Jugend-A (2001-2002) mit Dominik Sartison, Daniel Scharf, Bjarne Krugjohann, Rune Mattis Bosse und David Zeiser verteidigte ihren 2 Qualifikationsplatz souverän vor den Mannschaften aus Braunschweig und Osnabrück. Nur die Schwimmer aus Hannover waren schneller unterwegs und somit durften die Jungs eine silberne Landesmedaille mit nach Delmenhorst nehmen.

Die Heimreise gestaltete sich leider noch schwerer als die Anreise, da der Bahnhof in Hannover am Sonntagvormittag einen Stromausfall hatte und es zu massiven Verkehrsbehinderungen mit Ausfällen und Verspätungen gekommen ist.

Am späten Sonntagabend trafen aber alle erleichtert in Delmenhorst an und werden sich alle an diese abenteuerliche Reise erinnern.

 

Carmen Barneföhr-Kölling, 3. Dezember 2018

 

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de