Delmenhorster Langstreckenspezialisten auf Jagd nach Bestzeiten


Mit dem neuen Jahr begannen auch die Meisterschaften der Langstreckenschwimmer, welche am vergangenen Wochenende in Hannover stattfanden. Hierfür reisten insgesamt 45 Vereine aus Niedersachsen an und schickten 249 Sportler auf die 50m Bahn. Auch 16 Delmenhorster Schwimmer machten sich auf die Jagd nach neuen Rekorden und Bestzeiten für die Langstrecken über 800 und 1500m Freistil, sowie die 400 Lagen.

CK1024 2019LandesLangeharleen Kölling belegte über 400m Lagen und 800m Freistil den 1. Platz in der Jahrgangswertung und in der offenen Wertung, wobei sie mit ihre Lagenzeit einen neuen Vereinsrekord markierte. Zwei goldene Landesmedaillen gewann David Zeiser über 800 und 1500m Freistil. Seine 400 Meter Lagen wurde mit Silber entlohnt. Lea Sophie Baechler gewann im Jahrgang 2007 die goldene Medaille über 400m Lagen. Ebenfalls über die 400m Lagen durfte sich Alida Mühlenhort über eine silberne Landesmedaille. Dreimal zu Gast auf dem Siegertreppchen war Celine Rüdebusch. Sie gewann Silber über die 800 und 1500m Freistil und Bronze über die 400 Lagen.Dominik Sartison sicherte sich mit seinem Start am Sonntag über 1500m eine bronzene Landesmedaille.

Mit persönlichen Bestzeiten beendeten auch Norwin Denker, Julian Dzhumelya, Emma Kämpfe, Ronja Kozak, Meret Meyer und Mira Meyer-Herksen den Wettkampf.Hanna Lemmermann, Yael Esther Rohde, Hannah Zäh und Aron Denker gehören alle zum Jahrgang 2008, der zum ersten Mal an diesem Wettkampf teilnehmen durfte. Sie sammelten neben neuen Erfahrungen auch persönliche Bestzeiten.

Ergänzend konnte dieser Wettkampf nochmals als Qualifikationsmöglichkeit für die Norddeutschen Meisterschaft am 16. und 17. Februar in Magdeburg genutzt werden.

 

Carmen Barneföhr-Kölling, 27. Januar 2019

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de