In Hannover für die älteren Jahrgänge

 

Landesmeister wollte der Landesschwimmverband Niedersachsen aufgrund der unterschiedlichen Trainingsbedingungen derRicklingen letzten Wochen und Monate nicht küren. Daher wurden keine Landesmeisterschaften ausgeschrieben, sondern der Wettkampf “LSN Sommer” ins Leben gerufen, bei dem fast alles gleich war wie bei den Landesmeisterschaften, nur eben nicht der Titel. Nach den Quasi-Landesjahrgangsmeisterschaften am 3. & 4.7. in Westerstede, folgten am vergangenen Wochenende die Quasi-Landesmeisterschaften im Ricklinger-Freibad Hannover.
Viele Aktive hatten sich aufgrund des Trainingsrückstandes entschieden, nicht am Wettkampf teilzunehmen, so dass “nur” ein keines Team vom DSV05 nach Hannover reiste. Mit dabei waren die 10 Schwimmerinnen Lea Sophie Baechler, Leni Burgdorf, Emma Kämpfe, Hanna Lemmermann, Meret Meyer, Mira MeyerHerksen, Linnea Plöger, Yael Esther Rohde, Nina Sophie Schwanitz und Juliana Urban, komplettiert wurde das DSV05 Aufgebot vom in Hannover trainierenden Yannis Hein.


Über Platzierungen auf dem Podium konnten sich 6 Aktive freuen. Jeweils eine Medaille erhielten Meret Meyer und Yael Esther Rohde. Meret schlug bei 100m Rücken in einer Zeit von 1:22,69 als 3. an und erhielt dafür im Jahrgang 2006 die Bronze Medaille. Yael konnte bei jedem ihrer Starts Bestzeiten erzielen und gewann über 200 m Schmetterling die Silbermedaille im Jahrgang 2008. Über die 200 m Lagen verbesserte sie ihre Bestzeit um 15 Sekunden auf 2:57,33 Minuten. Hanna Lemmermann blieb zwar über 100 m Freistil und 200 m Rücken knapp über ihrer Bestzeit, konnte über diese Strecken aber jeweils alle Starterinnen ihres Jahrgangs hinter sich lassen. Für ihre neue Bestzeit von 28,35 Sekunden über 50 m Freistil gewann sie Silber. Ebenfalls drei Medaillen gewann Emma Kämpfe, die außerdem bei 7 Starts 6 Bestzeiten erreichte. Eine Steigerung um 6 Sekunden über 100 m Freistil bescherte ihr in 1:03,42 Minuten die Bronzemedaille. Gold gab es dann über 50 m Schmetterling in 31,51 Sekunden. Mit einer Zeit von 36,48 Sekunden über 50 m Brust erreichte Emma nicht nur Platz 3 in der Jahrgangswertung, sondern auch einen Startplatz im jahrgangsoffenen Finale, in dem sie sich sogar noch auf 35,67 steigern konnte. Dies bedeutete Platz 4 in der offenen Wertung.


Noch weiter nach vorne in der offenen Wertung schafften es Lea Sophie Baechler und Yannis Hein. Nachdem Lea im 50-m-Rücken-Finale noch den undankbaren vierten Platz erreichte, schwamm sie im Schmetterlings-Finale in 30,19 Sekunden auf den Silberrang. Ebenfalls Silber gab es über die doppelte Distanz in neuer Bestzeit von 1:07,94. Über die 200m Schmetterling schwamm Lea in 2:31,95 wiederum eine neue Bestzeit und konnte damit sogar sämtliche Starterinnen hinter sich lassen. Zusätzlich gewann Lea
4 Gold- und eine Silbermedaille in der Jahrgangswertung.Für Yannis Hein war der “LSN Sommer” nach den Deutschen Meisterschaften eher als Saisonabschluss zu
sehen. Trotzdem erreichte er über 50 m und 100 m Brust Platz 3 bzw. Platz 2 in der offenen Wertung.

 

Manueal Meyer-Herksen, 12. Juli 2021

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de