97 persönliche Bestzeiten und alle Staffeln des DSV 05 auf dem Siegertreppchen

 

20140329 BM OsnabrckAm Wochenende standen die Bezirks-, Bezirksjahrgangs-, und Bezirksmastersmeisterschaften des Bezirksschwimmverbandes Weser – Ems e.V. in Osnabrück  auf dem Programm. Zahlreiche Schwimmerinnen und Schwimmer hatten sich zuvor für diesen Wettkampf qualifiziert, so kam es auch dazu, dass sich der Wettkampf pro Veranstaltungstag jeweils über etwa acht Stunden erstreckte. Dennoch präsentierten sich die Delmenhorster Schwimmerinnen und Schwimmer in einer bestechenden Form, 97 persönliche Bestzeiten gab es von den 34 Teilnehmern bei 179 Einzelstarts und drei Staffelstarts zu vermelden. 

 

 

Victoria Dietz (Jahrgang 2002) befand sich schon ein paar Tage vor dem geplanten Türkei-Trainingslager des Landesstützpunktes Region Oldenburg in toller Form. Bei ihren sieben Starts gelang es ihr sechsmal als Erste in ihrem Jahrgang anzuschlagen. Sie freute sich über die Bezirksjahrgangsmeistertitel jeweils über die 50, 100 und 200 Meter Rücken- und Freistilstrecken. Zu vier Bezirksjahrgangsmeistertiteln schwamm Marc Hoffstedt (97), er siegte über die Strecken 50, 100, 200 Meter Freistil, sowie über 200 Meter Lagen.

Viermal ganz oben auf dem Siegertreppchen konnte sich auch Vera Kemmesies (95) freuen, sie gewann jeweils die Strecken in Freistil und Rücken über 50 bzw. 100 Meter. Die Beste ihres Jahrgangs im Bezirk Weser-Ems war Charleen Kölling(02) über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen, hinzu kamen weitere vier Silbermedaillen. Zweimal Gold für die 50 Meter Strecken Brust und Schmetterling, sowie viermal Silber gelang auch Larissa Engelbart (95) bei ihren Einzelstarts. Andre Schnakenberg stand sechsmal auf dem Siegertreppchen, Gold bekam er jeweils für 200 Meter Brust und Lagen.

Jeweils einen Sieg verbuchten Mara Anders (03) über 50 Meter Schmetterling, Pia Müller (99) über 100 Meter Schmetterling, Kira Herrlein (99) über 400 Meter Freistil, Julienne Ziegler (97) über 200 Meter Rücken und Tatjana Barke (94) über 200 Meter Schmetterling. Dominik Sartison konnte dreimal Silber und zweimal Bronze für sich verbuchen, Lena Anders (99) schlug bei ihren Einzelstarts dreimal als Silbermedaillengewinnerin an, Max Lindenburger (99) wurde zweimal Zweiter und dreimal Dritter, Pia Kemmesies (95) errang je zweimal Silber und Bronze, Giacomo Haack (98)erhielt zwei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille und Konstantinos Terzis freute sich über einen Dritten Platz.

Sehr erfreulich agierten auch die drei gemeldeten Damenstaffeln, die es erfolgreich aufs Siegerpodest schafften. Zweimal Silber gab es für die viermal 100 Meter Freistil-Staffel mit Vera Kemmesies, Lena Anders, Julienne Ziegler und Pia Müller, sowie die viermal 200 Meter Freistil-Staffel mit  Larissa Engelbart, Lena Anders, Julienne Ziegler und Pia Müller. Bronze über viermal 100 Meter Lagen schaffte das Quartett Vera Kemmesies, Larissa Engelbart, Julienne Ziegler und Lena Anders.

 

Martin Anders, 31. März 2014

© 2008 dsv05.de | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de